Unsere Patienten / Ihr Tier

Diese Rubrik ist unseren Patienten und Ihren Besitzer gewidmet. 
Hier werden die Erlebnisse in unserer Klinik aus Sicht der Patienten und ihren Besitzern veröffentlicht. Uns interessiert es, warum Sie gerade uns aufgesucht haben und wie wir Ihrem Tier helfen konnten.
Wenn auch Sie hier Ihre Erfahrungen mitteilen möchten, würden wir uns über eine Email mit Foto Ihres Vierbeiners an info@fachtierklinik.com freuen.

Wir bitten Sie allerdings, sich möglichst kurz zu fassen, damit wir alle Berichte veröffentlichen können und diese Rubrik nicht zu groß wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir freuen uns über jeden Bericht, vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

AfraLiebes Tierklinik-Team,

am Dienstag musste ich leider meine Afra gehen lassen.
Ich möchte mich bei Ihnen bedanken dass sie sich immer um Afra gekümmert haben. Frau Schnaidt war eine der wenigen Ärztinnen die es besonders mit Afra konnte mit ihrer einfühlsamen und freundlichen Art. Sie war immer vorbehaltlos gegenüber Afra. Auch die Anaplasmose hatte sie damals entdeckt. Fachlich wie auch menschlich hab ich Sie immer extrem geschätzt.
Herr Schäffner und auch Sie hatten uns so oft geholfen, all das mit Afra ihren Knien, hätte ich sie damals nicht gefunden wäre ich wohl um die halbe Welt geschippert um wen zu finden der sich so einsetzt.
Nicht zu vergessen Frau Rohrbach-Spahn die damals den Knubbel in Lokalanästhesie bei Afra entfernte mit mir nebendran. Ich weiß, dass das ganz wenig Ärzte bei Afra machen würden und ich war damals so dankbar dass sie meiner Maus eine Narkose erspart hat da auch sie so vorbehaltlos war! Dr Schäffner hatte sich den Knubbel gleich angeschaut und schon vorab die richtige Diagnose gestellt.
Ich bin so dankbar, dass wir sie gefunden haben! Mit Hunden wie Afra ist es besonders wichtig dass die Ärzte es mit Hund und Mensch können. Wir hatten schon viele Ärzte, die viel Respekt hatten obwohl sie beim Arzt ja immer ein Goldstück war.
Vielen Dank dass sie für meinen Seelenhund und auch mich immer da waren!
Traurige Grüße,
Melanie Haas mit Curly & Lotta

________________________________________________________________________________________________

 

 

Hallo liebes Klinikteam

EFritzles ist an der Zeit mich bei euch zu bedanken. Im Februar hab ich ein schwer verletztes Kätzchen in Hausach aufgefunden. Der kleine Kater war ca 12 Wochen alt und in einem sehr schlechten Allgemeinzustand.. dazu kam die schwerwiegende Verletzung in Form eines mehrfachen Beckenbruchs…
Nach einer ersten Diagnose im Notdienst entschloss man sich gemeinsam übers WE abzuwarten und ich meinerseits den armen Kerl aufzunehmen und den Besitzer ausfindig zu machen. Auch der Tierschutz wurde informiert und veröffentlichte ein Bild auf seiner Homepage.
Der mutmaßliche Besitzer meldete sich auch und dabei wurde schnell klar das dieser kleine Kerl von dort keine Hilfe zu erwarten war .Der Tierschutz wiederum war auch keine Hilfe da erstens der Besitzer gefunden war zweitens somit keine Haftung und drittens die OP die im Raum stand nicht sehr aussichtsreich war und viertens der Tierschutz nicht mit Dr Schäffner und seinem  Team zusammen arbeiten wollte.
Da ich jedoch mit meinen eigenen Katzen schon seit 20 Jahren dieser Praxis vollkommen vertraue habe ich mich entschlossen in Vorkasse zu gehen. Ich hab es nicht übers Herz gebracht sein so kurzes Leben zu beenden ..zwischenzeitlich verschlechterte sich der Zustand von Fritzle (diesen Namen haben wir im dann gegeben) dramatisch…er konnte kein Stuhl mehr absetzen da durch den Bruch die Passage Darm zu war…nach zwei Einläuten unter Narkose war klar die OP ist unumgänglich…
Herr Schäffner persönlich hat diese gemacht und die Chancen mit realistischem Blick auf Max 50% angesetzt…er dürfte klar sein das bei einem so kleinen Kätzchen alles sehr schwierig ist zu operieren und die Narkose durch den schlechten Allgemeinzustand ein großes Risiko darstellte.
Die Alternativen wäre Einschläferung oder qualvoller Tod gewesen.
Die Summe die ich bereits entrichtet hatte beliefen sich auf 500€ ..die OP setzte man auf ca. 1000€ an…
Ich entschloss mich den Versuch zu wagen. Die OP war gelungen und außerdem musste noch ein Gelenk entfernt werden das völlig kaputt war..
Jetzt ging es darum den kleinen Kerl aufzupäppeln und er musste vier Wochen in einen Käfig das das Becken und das Gelenk geschont werden und sich erholen und zusammen wachsen können..
Außerdem blieb abzuwarten ob der Darm wieder arbeitet…der kleine Kerl wurde in meinem Bad einquartiert und über die ganze Zeit versorgt bespasst und geknuddelt… mein eigenes Leben kam stellenweise zum Erliegen da die Pflege sehr aufwändig war…
Aber der Tag kam das er Kot absetzen konnte und erste Gehversuche gelangen… er nahm zu sämtliche Parasiten waren weg seine Psyche erholte sich …
Jetzt sind ein paar Monate vergangen und es geht ihm hervorragend. Alles entwickelte sich so wie wir gehofft hatten… das fehlende Gelenk ist nicht zu bemerken wer nicht weiß das er keines mehr hat bemerkt es nicht….
Der Darm arbeitet völlig normal..
Ich ziehe einmal mehr den Hut vor der Kunst dieser chirurgischen Meisterleistung die jeden Euro wert ist !Der Einsatz dieser Menschen am Tier und auch an deren Besitzern geht weit über ein normales Maß hinaus….
Der Besitzer hat sich nie wieder bei mir gemeldet .. er trat die Katze an mich ab.. er hätte die auch geholt aber er hielt nichts davon zum Tierarzt zu gehen er hätte ihn jämmerlich sterben lassen.. Zitat “ wenn mal ne Katze verreckt dann ist das halt so“ ..unglaublich …
Vom Tierschutz hab ich auch nichts mehr gehört deren Aussagen gebe ich lieber nicht öffentlich bekannt …
So blieb ich auf den Kosten sitzen …so viel zum Thema Tierschutz .. was rein rechtlich vielleicht ok sein mag ist menschlich und auch tierisch nicht nachzuvollziehen..
Der kleine Kerl darf nun bei uns bleiben und es ist eine Freude zu sehen das es ihm heute so gut geht ..

Vielen Dank an das komplette Team

Ich bleibe euch treu !!

Katja Seeholzer

 

 

________________________________________________________________________________________________

 

Liebes KliIMG_1271nik-Team,

etwas verspätet, möchte ich mich anläßlich Ihrer netten Weihnachtspost, bei Ihnen für Ihre tolle Arbeit bedanken.

Einen Tag vor Fronleichnam 2017, hatte unser Noah einen schlimmen Unfall und wurde in Ihrer Klinik wunderbar versorgt und operiert. Wir haben die richtige Entscheidung getroffen, als es darum ging, ob man versuchen sollte das verletzte Bein zu retten. Wir hatten uns nach Beratung mit Ihnen dagegen entschieden.
Die ersten Tage nach der Amputation waren furchtbar, er hat jedoch relativ schnell gelernt damit zurechtzukommen. Eine tolle Tierphysioterapheutin hat ihm dabei geholfen und auch mir gezeigt, wie ich ihn unterstützen kann.
Danke also nochmals für alles und auch für Ihr Verständnis für die „Tierhalter“, die sich in solchen Situationen ebenfalls im Außnahmezustand befinden….(oft brauchen diese dann wohl mehr Zuspruch als die Tiere….)

Herzliche Grüße
Sandra Kopf mit Noah

IMG_1271

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________

IMG_1271

Liebes Klinikteam,

ich bin stolze Besitzerin von zwei grauen Kaninchen. Den Bock habe ich ordnungsgemäß  mit 3 Monaten kastrieren lassen. Da diese OP einfacher ist als die Kastration einer Hasendame. Nun, nach 4 Jahren, hörte mein Weibchen langsam aber stetig auf zu fressen. Schnell habt ihr den Grund dafür rausgefunden: eine Gebährmutterentzündung / -vereiterung. Leider hätte ich das Leid durch eine Frühzeitige Kastration verhindern können. So musste sie unter erhöhtem Narkoserisiko auf den OP-Tisch. Dank euch ist mein Schnuffelnäschen heute wieder Quickfidel und hoppelt mit ihrem Partner um die Wette. Vielen Dank

 

 

________________________________________________________________________________________________

Liebes Klinikteam,
wie man sehen kann, musste mir mein Auge als Baby entfernt werden, weil es sehr krank war…
Auch mir ging es ziemlich schlecht und es war ungewiss, ob ich überlebe.
Doch zum Glück konnte ich auf eure schnelle Hilfe in der Not noch spät abends zählen.
Ich danke euch von ganzem Herzen, ohne euch würde es mich nicht mehr geben.

Euer Fritzle mit Fraule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

Liejackbes Klinikteam,

es ist an der  Zeit, DANKE zu sagen……..

DANKE an die liebe Tante Doktor, die mich wieder gesund gemacht hat und mir mein kaputtes, krankes Beinchen so fachmännisch abgenommen hat.
DANKE an das tolle Team der Tierklinik, für die aufopferungsvolle Pflege und Liebe während der Rekonvaleszenz.
Ich bin ein junger, kräftiger und lebenslustiger Kater, und kaum anders als meine vierbeinigen Artgenossen. Neugierig und hungrig auf ein Leben in Obhut UND Freiheit! Ich komme mit meinen 3 Beinen wunderbar klar, klettere auf Bäume und fange endlich wieder Mäuse!!! Ohne euch hätte ich das niemals geschafft!!!
DANKE, dass ihr mir mein Leben zurück gegeben habt!

Ganz liebe Grüße

Euer Flori mit Fraule

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

mama 069Liebes Klinikteam,

an meinem Auge ist ein Tumor gewachsen. Doch zum Glück habt ihr gesagt, als ich zum impfen bei euch war, dass der schnell operiert werden muss. Das hat mein Frauchen dann auch gleich machen lassen und jetzt geht’s mir wieder gut. Ich fühle mich so gut aufgehoben bei euch und im Mai 2016 komme ich nochmal kurz vorbei zu einer Kontrolle und bringe euch etwas Schokolade mit!

Bis dahin und Danke für alles!
Eure Wilma

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

IMG_1271Liebes Klinikteam,
ich bin Besitzerin von 2 Pyrenäenberghunden, von denen leider meine Hündin Flocke (7 Jahre) seit dem 20.10.2015 von einem Lymphom betroffen ist. Nach der Beratung durch Herrn Schäffner haben wir uns entschlossen, eine Chemotherapie durchführen zu lassen. Wir sind bereits im zweiten Zyklus und bereuen unsere Entscheidung überhaupt nicht. Flocke geht es hervorragend. Sie hat keinerlei Nebenwirkungen und wer nicht Bescheid weiß, würde nicht merken, dass dieser Hund krank ist. Wir sind glücklich, dass es ihr somit vergönnt ist, noch eine Zeitlang glücklich und unbeeinträchtigt zu leben und das Leben auch zu genießen. Ich kann nur jedem betroffenen Hundebesitzer raten, diesen Weg zu beschreiten. Danke an das ganze Team für die immer liebevolle Betreuung.
Viele Grüße Katharina Höllstern-Fastner

_______________________________________________________________________________________________________

bountyLieber Herr Schäffner, liebes Klinikteam,
wir, die Bounty und ich wollten uns einfach noch einmal schriftlich bedanken.
Sie haben wirklich ein ganz tolles Klinikteam. Mein ganz besondere Dank gilt Herr Mikhail, welcher uns die meiste Zeit betreut hat. Er hat seine Arbeit wirklich sehr kompetent und immer super gemacht. Er hatte sehr viel Feingefühl, uns die klaren Worte zu sagen, aber trotzdem uns das Gefühl der Hoffnung und Zuversicht gegeben. Natürlich aber auch großen Dank an Frau Rohrbach-Spahn, welche an der Operation dabei war und danach auch immer noch einmal darauf geschaut hat und uns betreut hat. Danke auch für die Notfall – handynummer, welche uns Sicherheit gegeben hat. Zum Glück haben wir diese nicht gebraucht. Danke aber auch allen anderen Mitarbeitern, welche immer Verständnis, Hoffnung und Ruhe vermittelt haben…die Cola von Fr. Chantara hat meinen Magen und Kreislauf definitiv gerettet.
Viele sagen, ach das ist doch der Job von denen. Nein,ich sehe dies anders. Alle aus ihrer Klinik führen ihren Job mit sehr viel Hingabe und Liebe zum Tier aus und vergessen dabei die Besitzer nicht, dafür Danke. Bitte richten Sie diesen Dank an alle aus. Liebe Grüße Maike Schwenk mit Bounty

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

Aphrodite 21.08.2013Liebes Klinikteam,
wir möchten uns ganz herzlich bedanken für die tolle und kompetente Behandlung unserer „Aphrodite“.
Unser Sonnenschein war beim gesamten Klinikteam in den besten Händen und dank der schnellen Hilfe ging es ihr auch nach wenigen Tagen besser und inzwischen ist Aphrodite wieder fit und munter.
Wir können Ihre „Fachtierklinik im Eichenbach“ wirklich jedem Tierbesitzer empfehlen und werden auch künftig mit unserem Hund zu Ihnen nach Haslach fahren (hoffentlich nur zum Impfen) !!
Viele liebe Grüße aus Hornberg an das gesamte Klinikteam von Familie Hirt und Aphrodite

 

_______________________________________________________________________________________________________

Bild0388Liebes Klinikteam,
ich bin total begeistert von euch. Ich habe durch meine Umzüge einige Tierarztpraxen und -kliniken kennengelernt. Seitdem mein Hund und ich bei euch in der Tierklinik sind (seit mittlerweile 9 Jahren), fühle ich mich richtig gut betreut mit meinem Schatz. Vor einem Jahr hat Herr Schäffner sie am Kreuzband operiert, und sie sprang nach 3 Monaten wieder putzmunter herum. Ich muss dazu sagen, dass sie da schon 10,5 Jahre alt war. Herr Dr. Schäffner hat genau die richtige Mischung aus fachlicher Kompetenz und Sensibilität für Hund und Halter. Oft habe ich es bei anderen Ärzten leider anders erlebt, bevor ich zu ihm gekommen bin.Letztes Jahr bin ich an Krebs erkrankt, und auch mein Schatz wurde zeitgleich krank. Sie baute immer mehr ab. Herr Dr. Schäffner wurde nicht müde, sie so lange immer wieder zu untersuchen, bis klar war, was sie hatte und sie so richtig behandelt werden konnte. Ich weiß, dass andere Ärzte längst aufgegeben hätten, weil lange Zeit nicht klar zu erkennen war, woran es ihr mangelte. Ich bin ihm so dankbar dafür, denn andernfalls wäre meine Süße jetzt nicht mehr am Leben! Jetzt läuft und springt sie wieder wie früher. So kann es mir mit meiner Krankheit auch wieder besser gehen. Dr. Schäffner hat quasi uns beide gerettet. Das Klinik-Team möchte ich auch noch erwähnen: Jeder der Angestellten macht seine Arbeit mit Liebe, und man sieht, dass hier alles Hand in Hand passiert. Man kann jederzeit anrufen –   immer ist die Arzthelferin liebevoll und freundlich für einen da und lässt einen spüren, dass man nicht allein ist mit seinen Sorgen und Nöten.Und natürlich ist auch Herr Dr. Schäffner telefonisch für einen da, wenn man ihn braucht.Alles in allem eben das perfekte Team für unseren Liebling! Danke Tanja Ghose mit Gia

_______________________________________________________________________________________________________

pieskeLiebes Klinikteam,
hiermit wollen sich Neele und ihre 9 Elzpiraten ganz herzlich bedanken für die tolle Nachbetreuung !!
Lieber Gruß
Katja Pieske

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

leoLiebes Klinikteam,
Leos schlimme Verletzung ist nun ein Jahr her. Leo ist unser Kater, ein stiller stattlicher stolzer herzlieber Kerl. Am Samstag, 11.1.14 stürmte er aus dem Haus, auf die Strasse, zwei Mofajungs haben ihn gesehen, aber in der Schnelle nicht reagieren können. Leo hatte einen komplizierten offenen Bruch an einem Hinterbeinchen. Die Tierklinik in Haslach war von diesem Samstagabend 21 Uhr bis Leos Genesung permanent zur Stelle. Leos Verletzung war genesen. Er durfte im Mai wieder raus, keine 2 Stunden nach seiner ‚Freilassung‘ mussten wir ihn wieder verletzt einfangen.Vom Balkon gesprungen, nach den Monaten im Haus hat er sich im Revierkampf überschätzt.Wieder musste Leo operiert werden und weitere 4 Monate im Haus bleiben. Wir wussten uns nicht anders zu helfen, als ihn in einem Laufstall für  Kinder unterzubringen,damit er sich mit heilendem Beinchen nicht durch Springen im Haus verletzt.Wenn wir zuhause waren, haben wir ihn oft umhergetragen. Er war die ganze Zeit über keine Spur sauer oder aggressiv,hat aber ordentlich gemeckert und geschimpft,immer dankbar, wenn wir mit ihm geschmust haben, und in der Wohnung und auf der Terrasse spazieren liefen. Die Klinik im Eichenbach ist ein offenes Haus, kompetent, 24/24 Stunden,auch für uns ‚Angehörige‘, wir wurden immer gehört und unsere Anrufe und Besuche ernstgenommen. Es war für alle ein hartes Katzenjahr 2014,und wir sind so dankbar, dass Leo da ist.Heute mehr denn je hat er sich ans Haus gebunden,als ‚Draussenkatze‘ , die jederzeit ein und aus gehen kann,hat er jetzt dennoch draussen einen deutlich kleineren Bewegungsradius. Aber, er ist stolz: erst heute morgen gegen 5:30 Uhr hat er einen Kampf im Bad ausgestanden.Leo gegen Maus und Herrchen.Leo hat über seine ‚Katzentür‘ ein Geschenk in die Wohnung gebracht.Mutig verteidigt. Wir grüssen an dieser Stelle alle Mitarbeiter um  und Herrn Dr. Schäffner:vielen Dank für Ihre Betreuung, Ihre Kompetenz, Ihre aussergewöhnliche persönliche Unterstützung, Ihr Dasein.
Liebe Grüsse von Familie Kern und Leo
_______________________________________________________________________________________________________

10846909_815603655166754_12722257_nLiebes Klinikteam,

schon seit Jahren kommen wir regelmäßig mit Lino und Leon zu Ihnen in die Klinik. Beide Kater sind Nierenkrank. Wir sind so froh, dass Sie sich alle immer soviel Zeit für die beiden nehmen und wir ihre Erkrankung gemeinsam so gut meistern können.
Besonders sind wir froh darüber, dass Sie die Blutwerte alle vor Ort messen können und wir nicht erst 2 Tage warten müssen, bis wir ein aktuelles Ergebnis haben. Das war auch besonders wichtig, als wir an einem Sonntag in den Notdienst zu Ihnen mussten und sie sogar im Notfall am Sonntag alle Ergebnisse innerhalb weniger Minuten parat hatten. Das zeichnet für uns eine Tierklinik aus!
Wir wünschen uns noch viele gemeinsame Jahre mit unseren zwei Lieblingen und wissen sie bei Ihnen bestens betreut. Es grüßen sie herzlich Marianne und Heinz Neugebauer mit Lino und Leon

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________
DSCN1648[1]Unsere 3 Dackel-Mischling-Welpen haben am 13.10.2014 per Kaiserschnitt, in der Tierklinik das Licht der Welt erblickt. Alle 3 und die Mama sind wohl auf, inzwischen nuckeln auch alle fleißig bei der Mama. Wir möchten uns für die führsorgliche Betreuung wärend der Trächtigkeit und für das dann doch schnelle Handeln beim Kaiserschnitt von Dr. Schäffner bedanken, der all unsere Sorgen und Ängste immer ernst genommen hat und uns auch nach dem Kaiserschnitt mit gutem Rat zur Seite gestanden ist. Ein ganz großes Lob an alle in der Tierklinik, jeder sorgt dafür das nicht nur das Tier sondern auch der Mensch in guten Händen ist!

Mit freundlichen Grüßen Benedetto und Kristin Colaccico

________________________________________________________________________________________________________

10729072_783702555023531_612302589_nHallo Klinikteam,

ich bin kein Wildschweinle sondern ein Igel! Meine Finderin hat mich bei euch mit Flöhen abgegeben, nein besser gesagt, sie hat Flöhe und mich abgegeben! Zum Glück konnte die Tierärztin Frau Rohrbach-Spahn mir Medizin gegen das Ungeziefer geben. Mit gerade mal 80 g habe ich keine Chance, den Winter zu überleben. Aber dank eurem beherzten Anpacken und dem Aufpäppeln bei euch in der Klinik habe ich sehr gute Chancen noch im Oktober wieder ausgewildert zu werden, wenn ich mir genug Speck angefressen habe.

Danke, eure Isolde

________________________________________________________________________________________________________

danos_und_aaronSeit sieben Jahren in allen Gesundheitsfragen bestens betreut – dafür ein herzliches Dankeschön an die Tierärzte und das ganze Team. Nicht zuletzt die Sicherheit mit gesunden Hunden zu arbeiten und zu leben, haben uns zu immer hervorragenden Leisungen bewegt.
Danos: 2010 – Deutscher Champion VDH, 2011 Europasieger, 2011 Jahrhundertsieger des FCI,
2011 FCI Word Champion of Champions – Brüssel.
Aaron: 2014 – Bester Jungrüde CFH-Gernsheim
Auf viele weitere gesunde Jahre
Matthias Veit mit „Cold Wind of Walhall’as Danos“ und „Aaron Hoey des gardiens de l’espoir“ (Berger de Beauce)

________________________________________________________________________________________________________
IMG_1622Ein ganz großes Dankeschön an das Tierklinik-Team! Es ist schön, dass ihr euch auch um Wildtiere und Fundtiere kümmert und immer mit Rat und Tat zur Seite steht, das ist keine Selbstverständlichkeit! Pipsi konntet ihr im Juni 2014 erfolgreich aufpäppeln und dann wieder auswildern, ohne eure Hilfe hätte er das nicht geschafft! Danke, eure Lina Neumaier

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________

nikan und aramisLiebes Klinikteam, wir werden seit 10 Jahren (zuvor gab es sehr viele negative Erfahrungen mit verschiedenen Tierarztpraxen bzw. –kliniken) mit verschiedenen Generationen von Hunden, alles Golden Retriever, von Dr. Schäffner und seinem Team  äußerst offen, immer einfühlsam und hilfsbereit  sowie  fachlich sehr kompetent betreut. Dafür gilt es jetzt einmal dem gesamten Team DANKE zu sagen.In dieser Zeit haben wir gemeinsam mit Dr. Schäffner alles was zu einem Hundeleben gehört wie Impfen, Röntgen, kleinere aber auch schwerwiegende Krankheiten, behandeln und heilen bzw. für den Hund erträglich zu machen, sowie auch den Weg über die Regenbogenbrücke zu gehen, mitgemacht. Die Entscheidungen, egal welcher Art, werden immer für das Tier getroffen.  Die Untersuchungen können zum großen Teil in der Klinik durchgeführt werden, was meist auch zu einer schnellen und sicheren Diagnose sowie zu einer raschen Hilfe für die Hunde führt. Wir hatten noch nie das Gefühl, dass „irgendetwas“ untersucht wird nur um des Geldes willen. Ganz  im Gegenteil Dr. Schäffner ist immer bemüht und macht sich große Gedanken, die Strapazen für das Tier wie aber auch für den Geldbeutel des Hundehalters in Grenzen zu halten. Außerdem nimmt sich Dr. Schäffner wie auch sein Team sehr viel Zeit für die Beantwortung unserer Fragen in den verschiedensten Richtungen (auch am Telefon und auch mehrmals, bis wir als Laien die Zusammenhänge verstehen).Wir sind sehr froh und dankbar über die Tierklinik „Im Eichenbach“ und nehmen dafür den Weg über die Berge nach Haslach gerne in Kauf.

Ulrike und Wolfgang Gruber mit Aramis und Nikan

_______________________________________________________________________________________________________

mäxleHallo liebe Frau Schnaidt und liebes Klinikteam,

ich bin noch sooo müde von den Strapazen der letzten Zeit, obwohl es mir heute wieder richtig gut geht dank euch! Nach meinem Autounfall habe ich mir mein Beinchen gebrochen und war sehr schwer verletzt. Obwohl es an einem Sonntagabend war, habt ihr gleich alle Hebel in Verbindung gesetzt und mir geholfen und mich notoperiert! Zum Glück war mein Bein schnell wieder heile, doch dann kam der Schock, ich bin meinem Frauchen entwischt, statt mich zu erholen! Bei meinem Ausflug habe ich mir dann mein Beinchen nochmal an einer anderen Stelle gebrochen. Doch zum Glück konntet ihr auch dieses Mal alles reparieren und mein Bein musste nicht amputiert werden, wie erst befürchtet wurde! Ihr habt wirklich Zauberhände, dass ihr das wieder hinbekommen habt! Nirgendwo bin ich so gut aufgehoben wie in eurer Klinik, auch wenn ich euch so schnell nicht wieder sehen möchte! Euer Mäxle mit Fraule

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________

Alina 01.04.07 - 07.02.14Liebes Klinikteam,
gemeinsam haben mein Frauchen und ich einen langen Weg zusammen mit euch durchgestanden. Denn ich wurde sehr krank, obwohl ich noch ein junger Hund war. Ganz lange wusste niemand, was mir fehlt. Aber Frau Schnaidt und Herr Schäffner haben nie aufgegeben und immer weiter gesucht, solange, bis endlich fest stand, dass ich Krebs hatte. Ich habe nie aufgegeben und immer gekämpft wie wahnsinnig und mein Frauchen hat alles mit mir tapfer durchgestanden und nie aufgehört, an mich zu glauben, wir beide wollten so sehr noch eine lange Zeit miteinander verbringen. Leider hatte ich eine ganz seltene Form von Krebs in der Leber, sogar in Amerika ist diese Form kaum erforscht und es gibt keine Medikamente. Dr. Schäffner hat sich mächtig ins Zeug gelegt und wollte mir unbedingt helfen, jedoch schlug die Chemo leider
nicht so an wie erhofft. Als ich immer schwächer wurde, trat ich den Weg ins Regenbogenland an und ich bin froh, dass ich keine Schmerzen leiden musste
und ganz sanft einschlafen durfte. Jetzt sitze ich hier oben im Hundehimmel
und bin dankbar, für die Zeit, die ich auf der Erde hatte mit meinem
Frauchen und in der es mir an nichts fehlte, dankbar für die Liebe, die ich
erfahren durfte und dankbar für alles, was ich erlebt habe. Auch an das
Klinikteam ein großes Danke-Wuff-Wuff, dass ihr mich nicht im Stich gelassen
habt. Eure Alina Axtmann

________________________________________________________________________________________________________

BariLiebes Klinikteam,
zunächst wollen wir einfach mal an das ganze Team DANKE sagen, dass unsere Hunde schon über so viele Jahre immer so großartig bei euch versorgt und behandelt werden. Ihr habt ja schon einiges mit unseren Hunden erlebt und mitgemacht, Leben gerettet, Krankheiten geheilt….wir fahren nicht umsonst 130 km (einfach) von Karlsruhe nach Haslach um unsere Hunde behandeln zu lassen!
Dr. Schäffner ist einfach ein sehr kompetenter Tierarzt und mit seinem Praxisteam immer hilfsbereit und zuverlässig mit einem behutsamen und einfühlsamen Umgang mit dem Tier.
Die Diagnosen werden schnell und sicher gestellt und wenn die Kapazitäten in der Klinik für eine weitere Behandlung des Tieres erschöpft sind (CT/MRT), spricht Dr. Schäffner offen darüber und empfiehlt evtl. eine weitere oder zusätzliche Diagnostik in einer anderen Tierklinik oder sagt auch ehrlich, wenn eine weitere Behandlung keinen Sinn mehr macht. Wir vertrauen voll und ganz den Aussagen von Dr. Schäffner und sind bisher immer den richtigen Weg mit ihm und seinem Praxisteam zum Wohle unserer Hunde gegangen.
Bis zum nächsten Besuch :-)…
Fam. Kohler

_______________________________________________________________________________________________________

jackLiebes Klinikteam,
Kater Jack und ich sind euch so unendlich dankbar! Erstmal weil man sich bei euch sehr aufgehoben fühlt. Ihr kümmert euch um jedes Tier liebevoll. Und auch um die Besitzer wird sich in jeder Situation gekümmert, sei es Angst, Trauer oder Unsicherheit. Die Tierärzte und Helferinnen stehen einem immer mit Rat und Tat zur Seite. Man fühlt sich aufgehoben, wie in einer Familie. Und vor allem wird kein Tier einfach aufgegeben. Dank euch konnte Jack nämlich sein Augenlicht behalten. Zuerst sah es so aus, als wäre sein Auge nicht mehr zu retten, doch ihr habt einfach nicht aufgegeben und immer weiter gekämpft. Heute kann Jack zwar nicht voll sehen, aber er HAT sein Auge und erkennt Umrisse und Schatten. Genau dafür sind wir absolut dankbar.
Liebe Grüße von Franziska Jungmann und Jack

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

Dieser Uhu konnte im Februar 2014 nach erfolgreicher medizinischer Behandlung in der Tierklinik im Eichenbach zunächst auf eine Pflegesteluhule gebracht werden. Dort wurde er liebevoll aufgepäppelt und nach kurzer Zeit konnte er wieder in die Freiheit entlassen werden. Gut, dass es eine Klinik wie eure gibt, die so viel Wert auf den Tierschutz legt!

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

chihuahuaUnsere 3 Chihuahua-Welpen kamen am 24.02.2014 gesund bei Ihnen in der Tierklinik zur Welt. Mitten in der Nacht haben wir das Klinikteam aus dem Bett geklingelt und alle waren sofort und sehr hilfsbereit zur Stelle. Der Kaiserschnitt wurde wie immer routiniert und mit großer Sorgfalt durchgeführt und so verdanken diese 3 Hunde ihr Leben der Tierklinik im Eichenbach. Zum Glück darf ich als Züchterin immer auf Sie zählen und kann Sie immer erreichen! Danke, Ihre Belinda Müller

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________
0001Liebes Klinikteam,
am 28.01.14  kamen unsere süßen Australian Shepherd Welpen per Kaiserschnitt bei Ihnen auf die Welt. Alle neun sind wohlauf und trinken bei der fürsorglichen Mama.  Vielen Dank nochmal für die schnelle und kompetente Hilfe.
Eure Rainbow und meine 2 Frauchen

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________
SchöneMiuIch bin seit 17 Jahren bei Dr.Schäffner in der Klinik mit meinen Tieren.
Ich war auch schon in einer anderen Tierklinik und bei anderen Tierärzten.
Aber bei Dr. Schäffner und seinem Klinikteam fühl ich mich am besten aufgehoben.
Viele Untersuchungen können direkt in der Klinik durchgeführt werden,
was eine schnellere Diagnose und dadurch auch schnellere Hilfe für meine Tiere bedeutet.
Untersuchungen und Tests werden gewissenhaft überlegt, ob diese nötig sind und werden nicht, wie in anderen Praxen, aus finanziellen Gründen einfach durchgeführt!
Es wird auch immer darauf geachtet, ob das daraus gewonnene Wissen im Verhältnis zu den Strapazen, die ein Tier
dabei ertragen muss, gerechtfertigt ist.
Ich kann die Fachtierklinik „Im Eichenbach“  in Haslach nur empfehlen.
Nicole Hoferer

 

______________________________________________________________________________________________________

0002Liebes Klinikteam,0003

ich und mein Frauchen wollen Danke sagen! Ihr erinnert euch bestimmt noch an mich, oder? Sonny, der verrückte Schäfi-Mix, der euch gleich zwei Mal letztes Jahr ganz schön auf Trab gehalten hat! Erst habt ihr mir nach meinem Unfall das Bein wieder ganz toll zusammen geflickt – man sieht gar nicht mehr, dass da mal was war! Und dann habt ihr mir gleich nochmal geholfen, als ich einen Knubbel an der Milchleiste hatte und nach der OP meine Nieren nicht mehr so wollten wie sie sollten! Dank eures Einsatzes und eurer liebevollen Pflege war ich für einen 10     Jahre alten Hund ziemlich schnell wieder auf den Beinen und mein Frauchen findet, dass es super ist, ein so tolles Tierarztteam in der Nähe zu haben, gerade wenn man so einen Hundechaoten wie mich sein Eigen nennt – sagt sie. Ich weiß gar nicht, was sie ha t… Naja, dann mal DANKE von mir, meinen Hundekumpels und natürlich von Frauchen! Auf das wir uns in Zukunft nur noch zum Impfen sehen!       Eure Sonny und Frauchen Alexandra Frank

_______________________________________________________________________________________________________

lea026Hallo, ich bins, eure Lea. Wisst ihr noch, dass ihr mir das Leben gerettet habt? Erst was mein Herrchen bei einem anderen Tierarzt, er sagte mein Tumor sei inoperabel und ich hätte nicht mehr lange zu leben. Zum Glück hat mein Herrchen mich dann aber zu euch gebracht, ihr habt meinen Tumor entfernt und dank Chemotherapie leben ich heute, 3 Jahre später, immer noch gesund und munter. Vielen Dank dafür!

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

0004Liebes Klinikteam,
meine Gurkenspenderin will, dass ich euch mal ganz herzlich danke, weil ihr mich wieder so toll hinbekommen habt! Ich, Kara-Lina das kleine Unglücksschwein, habe ja gleich zu Beginn meines Lebens einiges mitgemacht. Da meine Mama in sehr, sehr schlechten Umständen gelebt hat vor meiner Geburt, war gar nicht sicher, ob ich es überhaupt schaffe. Als meine Gurkenspenderin, dann auch noch einen dicken Abszess an meinem Kinn entdeckte, als ich gerade mal 8 Wochen alt war, war das natürlich gar nicht schön. Aber dank der kompetenten Hilfe von eurer Seite hab ich die OP super weggesteckt und bin inzwischen ein gesundes, glückliches Schweinchen ohne Probleme! Meine Gurkenspenderin sagt, dass es nur wenige Tierärzte gibt, die so kleine Unglücksschweine wie mich wieder so gut gesund bekommen, wir sind nämlich angeblich gar keine leichte Patienten. Aber bei euch sind wir wohl in sehr guten Händen, das ist gut, nur für den Fall, dass ich mich mal wieder nicht so wohl fühle.

Ein Nasenstupser von mir und meiner schweinischen Familie und ein DANKE von meiner Gurkenspenderin! Eure Kara-Lina

______________________________________________________________________________________________________

0005Hallo Dr. Schäffner,

ich bins, Maya. Können Sie sich noch erinnern, dass alle 3 Tierärzte bei denen mein Frauchen vor Ihnen war, mich einschläfern wollten? Nur Sie gaben mir eine Chance. Zum Glück hat mein Frauchen dann zugesagt und Sie haben mich insgesamt 3 mal operiert, solange, bis alle meine Abszesse am Bauch verschwunden waren. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie dankbar ich Ihnen dafür bin!!! Mir geht es jetzt, 2 Jahre später, immer noch sehr gut und ich erfreue mich bester Gesundheit. Ohne Sie, wäre ich jetzt nicht mehr hier! Vielen Dank.

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________
neele pieskeLiebes Klinikteam,
vielen Dank für Ihre gute Betreuung heute Morgen beim Zuchtröntgen!
Dank der Terminvergabe kamen wir pünktlich zum Röntgen dran.
Schön dass immer auch genügend Zeit bleibt um alles ausführlich zu besprechen.
Alles Liebe und viele Grüße an das ganze Klinikteam

Familie Pieske

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

GismoLiebes Klinikteam,
da ich ja viele eurer Patienten als Physiotherapeutin behandle, möchte ich euch hier mal ein großes Dankeschön für eure einzigartige Arbeit sagen.
Stellvertretend für viele Patienten stelle ich euch hier Goldenretriever Gismo vor, der 2 ½ Jahre alt ist und dessen Hintergliedmaßen beide im Oktober 2013 gelähmt waren.
Gismo wurde bei euch in der Klinik erstversorgt und später in Hofheim in der Neurologie noch spezieller untersucht. Neurologische Tests und Untersuchungen zeigten dann eine Entzündung im Wirbelsäulenkanal mit Einblutungen im Bereich der Brustwirbelsäule BW2/3.
Gismo durfte nach 3 Tagen wieder nach Hause und kam dann sofort zu mir zur Physiotherapie. Der liebe Gismo wurde mit Passiven Bewegungen und Massagen mobilisiert. Gezielte Reflexübungen um Reaktionen zu erzeugen wurden tatkräftig auch von den Besitzern täglich beübt. Mit Lasertherapie, Elektrotherapie und Akupunktur wurde Gismo zusätzlich unterstützt und konnte schon bald mit der Unterwasserlaufbandtherapie beginnen.
Dort waren wir dann alle fasziniert, denn Gismo begann ganz automatisch die Hinterbeine zu bewegen. Zwar noch recht unkontrolliert aber die Bewegungen waren da. Diese Bewegungen wurden von Mal zu Mal besser und Gismo machte immer weitere Fortschritte. Zuhause versuchte Gismo nun auch aufzustehen. Mit etwas Unterstützung klappte dies auch ganz gut und inzwischen kann er selbständig aufstehen und ein paar Schrittchen nach vorne gehen.Mit viel Kraft und Energie, vor allem Mut, Zuversicht und viel Geduld der Besitzer macht Gismo immer wieder weitere Fortschritte. Heute im März 2014 kann Gismo mit Unterstützung einige Schritte auf rutschfestem Untergrund laufen und versucht dies auch immer wieder selbständig. Das Aufstehen klappt inzwischen gut und er kann sich im Stand auch einige Minuten halten.Im Unterwasserlaufband zeigt sich Gismo besonders aktiv. DiesGismo2 macht ihm unheimlich viel Spaß. Er bewegt nun auch beide Hintergliedmaßen sehr schön im Wasser. Dieses Happy End hat Gismo nicht zuletzt auch euch zu verdanken! Vielen Dank für eure Hilfe und dass ihr Gismo in dieser schweren Zeit nicht aufgegeben habt.
Eure Elke Hertel mit Gismo

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________
sally und chicoSally und Chico, zwei gesunde, muntere Hunde bedanken sich im Namen von hunderten von Tieren, verschiedenster Tierarten, bei der Tierklinik im Eichenbach! Egal ob bei Tag oder Nacht, zuverlässig sind wir Tiere- Haustiere und Wildtiere- von der Tierklinik im Notfall versorgt und auch zeitweise aufgenommen und gepflegt worden. Recht herzlichen Dank an das Klinikteam, an Herrn Dr. Schäffner und Frau Schnaidt, für 10 Jahre bester Zusammenarbeit! Ehemalige Vorsitzende des Tierschutzvereins Kinzigtals (2003-2012) Elke Ziriakus

________________________________________________________________________________________________________
1459178_621499311247161_772070844_nLiebes Klinikteam,
seit ich Züchterin bin, weiß ich noch genauer, wieviel kompetente und gleichzeitig führsorgliche Hilfe in der Veterinärmedizin bedeutet. Als ich das erste Mal zu Ihnen in die Klinik kam, fühlte ich mich direkt aufgehoben. Es wurde nicht nur meinem Tier geholfen, sondern auch mir als Mensch. In dieser Klinik, mit diesem spitzen und freundlichen Team fühlen meine Tiere und ich uns unglaublich gut aufgehoben. Mir vermittelt das Ambiente eine freundliche, kompetente Hilfe. Bei allen Fragen, Anliegen und Sorgen ist sofort jemand zur Stelle. Auch das Menschliche bleibt nicht außen vor. Man wird ernst genommen und gut beraten. Nun mittlerweile bin ich ja fast „Dauergast“ durch das Impfen und Chippen meiner Welpen, Erbkrankheits-Untersuchungen, Notfälle, Ultraschall, usw….und gerade dadurch, dass ich in der Zucht sehr oft einen freundlichen und fachlich sehr kompetenten Tierarzt an meiner Seite haben muss, bin ich froh ein solchen in dieser Klinik gefunden zu haben!!! Solange die Klinik besteht und ich Tiere habe, werde ich keinen anderen Tierarzt mehr aufsuchen. Ganz großes Lob an das gesamte Klinikteam und ganz lieben Dank für alles was in der Vergangenheit war und in Zukunft sein wird!
Viele Grüße von Belinda Müller mit dem Kennel of the source of life

________________________________________________________________________________________________________